Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
  imscargo.com
Search

Pressemitteilungen - 2010 Freight

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen zum Nachlesen.

Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte mit uns in Kontakt.












IMS weiter auf Expansionskurs

Wien, 01. Dezember 2010 – Nach der erfolgreichen Integration der Vectura s.r.o. Bratislava in die IMS Gruppe steht die nächste Erweiterung in Osteuropa an.
Seit 03.11.2010 ist IMS in Katowice, Polen mit einer eigenen Niederlassung vertreten.

„Einerseits ist der polnische Markt mit knapp 40 Millionen Konsumenten für uns sehr interessant,“ erklärt dazu Wolfgang Tomassovich, CEO der IMS, „auf der anderen Seite wollen wir in Polen ein Gateway für unsere Transporte von und nach Russland schaffen. Und da bietet sich Polen idealweise an.“

Das Leistungsspektrum der polnischen Niederlassung ist dem hohen Standard der IMS Gruppe verpflichtet und auch entsprechend ausgerichtet.
„Zusätzlich zu unseren bestehendem Portfolio von maritimen Verkehren werden wir in Polen auch kontinentale Verkehre forcieren, da der maritime Markt in Polen, wie auch in Österreich, unter massivem Preisdruck steht und in diesem Segment nicht viel Geld zu verdienen wäre.“ ist Tomassovich vom Erfolg der neuen Verkehre überzeugt.

Verantwortlich für den Ausbau in Polen ist Slawomir Tubek, vorher jahrelang Manager bei PKP und dort zuständig für den Intermodalbereich der polnischen Staatsbahn.

Kontaktdaten:
IMS Cargo Poland sp. z o.o.
Francuska st. 35/37
PL-40-027 Katowice
T: +48 32 2000 432
F: +48 32 2000 439

 01.12.2010


IMS expandiert in den Osten

Wien (08.07.2010, 12:50) - Der Containeroperator IMS ist seit 01.07.2010 mit einer eigenen Niederlassung in Bratislava in vertreten.

Durch die mehrheitliche Übernahme der Vectura s.r.o., die bereits seit geraumer Zeit am slowakischen Markt als Kombioperator tätig ist, ist IMS nun auch in diesem Wachstumsmarkt direkt vertreten.

„Durch die Übernahme sind wir in der Lage, die slowakischen Industrie- und Ballungszentren noch besser zu bedienen und in unsere bestehende Systeme zu integrieren.“ erklärt dazu Wolfgang Tomassovich, CEO IMS Wien. „Das Leistungsspektrum der neuen Niederlassung reicht vom kombinierten Verkehr über nationale und internationale Truckings, die auch das Stammhaus Wien anbietet, bis hin zu Container Rental Services und konventioneller Verladungen“ so Tomassovich weiter, „, diese Vielfalt ist gerade in Zeiten einbrechender Margen im klassischen Operatorsegment eine wichtige Erweiterung.“

Durch hochfrequente Taktung der Züge, die IMS betreibt, ist der Westen der Slowakei im kombinierten Verkehr mit 16 Abfahrten via Wien pro Woche angebunden.

Am Standort Bratislava sind 4 Mitarbeiter beschäftigt und über eigene VPN-Leitungen an die IT-Systeme in Wien und Hamburg angebunden. „Das gewährleistet eine reibungslose interne Kommunikation zwischen den beteiligten Standorten.“

Kontaktdaten:
IMS CARGO Slovakia s.r.o.
Hranicná 18
SK-821 05 Bratislava
T: +421 2 326 601 23
F: +421 2 326 601 23

 08.07.2010